Thorsten Siltmann

Reinhard Mey

Mit Songs und Anekdoten lässt Gitarrenbarde Thorsten Siltmann in seinem gefeierten Programm die Vita des berühmen Liedermachers musikalisch Revue passieren. Es ist eine unterhaltsame Zeitreise durch das Leben des genialen Musikpoeten. Mit seiner Hommage an Reinhard Mey hat der Gelsenkirchener bundesweit schon viele Fans gewonnen – was nicht überrascht, kommt er dem großen Star in Sachen Gesang und Gitarrenspiel doch verblüffend nah.


Ich wollte wie Orpheus singen
Kaspar
Komm, gieß mein Glas noch einmal ein
Der Mörder ist immer der Gärtner
Von Kammerjägern, Klarsichthüllen von dir und von mir
Über den Wolken
Ab heut und ab hier
Einen Antrag auf Erteilung eines Antragformulars
Zeugnisstag
Ankomme Freitag den 13.
Diplomatenjagd
Sommermorgen
Es gibt Tage, da wünscht ich, ich wär mein Hund
Nein, meine Söhne geb ich nicht
Herbstgewitter über Dächern
Die Schuhe
Es ist Weihnachtstag
Ich hab meine Rostlaube tiefer gelegt
Keine ruhige Minute
Alle Soldaten woll`n nach haus
Selig sind die Verrückten
Ohne Dich
Du bist ein Riese, Max
Irgendein Depp bohrt irgendwo immer
Männer im Baumarkt
Gute Nacht Freunde
Kleiner Kamerad
Ich bin
Die Zeit des Gauklers ist vorbei
Wem Gott die rechte Gunst erweisen will
Ich liebe das Ende der Saison
Dunkler Rum
Ich liebe dich
Ich denk´es war ein gutes Jahr
Die Mauern meiner Zeit